Aktuelles

Neustadt ist Rheinland-Pfalz-Meister!

 

Kaum zu glauben aber wahr: Die U18 Basketballerinnen der Sportfreunde Neustadt/Wied sind Rheinland-Pfalz-Meister!

Die, ohne ihre Center Spielerin Maria Hack, die sich eine Woche vorher bei den Schulmeisterschaften einen Bänderriss zuzog, angetretenen Gastgeberinnen hatte sich das vorher selbst nicht zugetraut. „Gebt Euer Bestes, dann schauen wir mal, wie weit wir kommen“, war die Devise, die Coach Jan Schmidt seinem kleinen Team mit auf den Weg gab.

Und die acht Mädchen gaben ihr Bestes! Im ersten Spiel gegen den TVG Trier, die sie bei der Rheinlandmeisterschaft vor vier Wochen in noch voller Besetzung geschlagen hatten, konnten sie zwar das erste Viertel mit 6:4 für sich entscheiden, das zweite Viertel ging aber mit 2:15 klar an die Moselanerinnen. Aber die Ansprache des Trainers in der Halbzeit schien Wunder zu wirken und so kämpften sich die Mädchen von der Wied im dritten Viertel mit 18:7 ins Spiel zurück und konnten auch das entscheidende vierte Viertel zum Endstand von 45:41für sich verwandeln. Damit war schon fast mehr erreicht, als man sich zu Beginn erhofft hatte.

Im zweiten Spiel des Tages schlug der ASC Theresianum Mainz die DJK Nieder-Olm mit 73:14. In Spiel drei konnten sich die Neustädterinnen zwar langsam, aber doch kontinuierlich mit 10:7, 16:11, 29:18 gegen die DJK Nieder-Olm absetzen, um schließlich mit 39:21 auch dieses Spiel zu gewinnen. Damit war das Tagesziel der Gastgeberinnen bereits erreicht, alles weitere konnte nur noch ein Sahnehäubchen auf der Torte werden!

Aber der Tag sollte spannend bleiben und auch noch einige Wunder bereithalten: So konnten der TVG Trier den ASC Mainz  bis zur Halbzeit  mit 11:6 und 13:12 gut kontrollieren, nach der Halbzeitpause wollten es die Mainzerinnen dann aber doch nochmal wissen und gingen mit 28:24 in Führung. Zwar entschieden die Triererinnen das letzte Viertel mit 11: 10 für sich, das Spiel ging aber mit 38:35 an Mainz.

Im fünften Spiel brachten dann die Mädchen aus Nieder-Olm alles aufs Parkett: Das erste Viertel ging knapp mit 13:10 an Trier, aber im zweiten Viertel übernahm Nieder-Olm mit 18:15 die Führung. Nach der Halbzeitpause konterte Trier mit einem 18:0Lauf und auch hier reichte die Aufholjagd der Nieder-Olmerinnen mit 9:3 leider nicht um den Triererinnen den Sieg mit 36:27 zu nehmen.

Somit war auch hier das letzte Spiel des Tages ein hochspannendes Finalspiel, mit dem in Neustadt am Morgen des Turniers noch keiner gerechnet hätte. Das erste Viertel zwischen Neustadt und Mainz gestaltete sich ausgeglichen mit 10:9, im zweiten Viertel konnten sich die bärenstark verteidigenden Neustädterinnen einen kleinen Vorsprung von 19:14 erarbeiten. Und dieser wurde nach der Halbzeitpause gründlich auf 33:21 ausgebaut, was auf Seiten der Mainzerinnen zu einiger Verwirrung führte. Zwar starteten diese im letzten Viertel noch einen Versuch, aber die Gastgeberinnen konnten ihren Vorsprung zum Endergebnis von 38:31 retten! Der U18w Rheinland-Pfalz-Meister 2019 heißt Sportfreunde Neustadt/Wied e.V..

Bei der anschließenden Siegerehrung durch den Vizepräsidenten des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz Ralph Weiler und die Ortsbürgermeisterin Jutta Wertenbruch wurde die besondere mannschaftliche Leistung der Neustädterinnen noch einmal hervorgehoben, wobei der Titel der besten Spielerin des Tages für Klara Paffhausen ebenfalls nach Neustadt ging.

Für die Sportfreunde Neustadt spielten und siegten:

Nele Dittscheid, Bianca Grauel, Ambra Gurra, Greisa Gurra, Paulina Neitzert, Klara Paffhausen, Lena Strunk, und Lena Weßenfels


Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in Neustadt!

Am Sonntag, den 17.02.2019 sind die U18 Basketballerinnen der Sportfreunde Neustadt/Wied Gastgeber der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft Basketball.

Als Gäste werden die DJK Nieder-Olm, die TVG Baskets Trier und der ASC Theresianum Mainz erwartet.

Die Mädchen der DJK Nieder-Olm kommen als Vize-Meister in Rheinhessen/Pfalz.

Die TVG Baskets Trier waren bereits zur Rheinlandmeisterschaft in Neustadt und konnten von den Gastgeberinnen aus Neustadt in einem hochspannenden Finalspiel mit 69:62 geschlagen werden.

Mit dem ASC Theresianum Mainz kommt ein echtes Schwergewicht aus der Landeshauptstadt in den Norden unseres Bundeslandes gereist. Die Mädchen von Headcoach Uwe Seiffert spielen alle im Erwachsenenbereich in der Oberliga, sind Meister im Bezirk Rheinhessen/Pfalz und konnten als Schulmannschaft des gleichnamigen Gymnasiums in dieser Woche bei den Landes-Schulmeisterschaften die Fahrkarte zum Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin lösen.

Das kleine Neustädter Team von Coach Jan Schmidt, das die Rheinlandmeisterschaft für sich entscheiden konnte, musste in der vergangenen Woche einen herben Schlag einstecken, als sich die Center-Spielerin der Mannschaft bei ebenjenen Schulmeisterschaften im Spiel gegen Mainz einen Bänderriss zuzog und damit für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft ausfällt. Somit besteht die heimische Mannschaft nun leider nur noch aus sieben Spielerinnen, von denen zwei dazu noch altersmäßig U16 sind. Lediglich eine der verbliebenen Neustädter Spielerinnen bringen Spielerfahrung aus einer höheren Liga mit.


Daher brauchen die Mädchen von der Wied jede mögliche Unterstützung und freuen sich über jeden Fan, der den Weg in die Bürgerhaushalle in Neustadt findet.


SFN Basketballer sichern sich Derbysieg im Abstiegskampf

Am vergangenen Samstag ging es bereits um 14 Uhr für die Herren des SFN ins Derby gegen den BBC Linz. Nachdem man das Heimspiel 2018 verloren hatte, konnte man sich nach der ersten Halbzeit mit 41:38  nur knapp in Führung bringen und so ging es in eine spannende zweite Halbzeit. Trotz zwischenzeitlicher Führung mit 12 Punkten konnten die Linzer das Spiel lange offen halten und sich auf 3 Punkte herankämpfen. Nach insgesamt 15 Freiwürfen im letzten Viertel konnte man sich durch 12 Treffer von der Freiwurflinie am Ende mit 85:78 durchsetzen und ist nach dem Sieg in der vergangenen Woche auf Platz 6 hoch gerückt, womit der Klassenerhalt schon sicherer ist.

Im Anschluss konnte die weibliche U18, als diesjähriger Rheinlandmeister,  das Spiel gegen die noch unerfahrene Truppe des BBC Linz mit 104:19 für sich entscheiden.

Unsere Truppe der U14mix musste sich zu Gast beim BBC Horchheim deutlich mit 70:23 geschlagen geben.

Im Gegenzug setzte sich die U12m dann anschließend mit dem gleichen Ergebnis gegen den BBC Horchheim mit 70:23 durch. Damit bleiben die Jungs in Schlagdistanz zum BBC Montabaur, wo sie am nächsten Sonntag auflaufen. Dort gilt es, die Gastgeber mit mehr als 3 Punkten zu schlagen um den Einzug in die Kreismeisterschaft zu erreichen.

Die durch diverse Karnevalsveranstaltungen dezimierten Kinder der U10mix konnten leider gegen den sehr starken Gegner der SG Lützel-Post Koblenz nicht viel ausrichten und musste sich am Ende mit 17:70 geschlagen geben.

Insgesamt ist die Basketball Abteilung des SFN in fast allen Altersklassen vertreten und stellt damit eine der größten Basketballabteilung des Rheinlands dar. Besonders die Nachwuchsarbeit ist in den vergangenen Jahren immer mehr in den Vordergrund gerutscht, um so die Zukunft der Basketballer in Neustadt erfolgreich zu gestalten.

Zwei Siege nach Verlängerung

Das Wochenende begann mit einem Auswärtsspiel der U18 Mädchen in Arzbach: Wie bereits bei der Rheinland-Meisterschaft am vergangenen Wochenende konnten die Neustädterinnen, die aufgrund von Verletzungen nur zu sechst antraten, das Spiel souverän mit 32:54 für sich entscheiden, wobei alle Spielerinnen punkteten.

Am Abend ging es in der heimischen Halle dann bei den Herren zur Sache. Bis ins letzte Viertel konnten die Hausherren gegen den BV Lahnstein III immer eine leichte Führung halten (21:16; 35:33; 58:55). Zum Schlußpfiff der reguläre Spielzeit stand es dann jedoch 76:76. So ging es in die Verlängerung, die die Neustädter mit 92:84 für sich entscheiden konnten.

Und so ging es am Sonntag Mittag auch weiter. Wieder stand Christian als Coach an der Seitenlinie als die U12 Mädchen die DJK Andernach emfing und wieder gab es Verlängerung, die aber auch hier mit Nervenstärke zu einem glücklichen Endergebnis von 37:36 für die Neustädter führte.

Die danach spielende U14  unterlag dem TuS Treis-Karden leider mit 38:52 wie auch die gegen den BBC Anhausen angetretene U10 mit 24:42.


 



    

Rheinland-Meister der weiblichen U18!!!

Am vergangenen Sonntag gab es an der Wied in der Bürgerhalle Neustadt die besten weiblichen Nachwuchsmannschaften aus dem Rheinland zu sehen. Die TVG Trier und der TV Arzbach traten sowohl gegeneinander, als auch gegen den Ausrichter SF Neustadt an.

Im ersten Spiel traf der Gastgeber Neustadt auf die Mannschaft aus Arzbach. Bereits zur Halbzeit konnte sich Neustadt mit einer 18 Punkte Führung vom Gegner absetzen und so in der zweiten Halbzeit den erarbeiteten Vorsprung verwalten. Am Ende gewann Neustadt das Spiel mit 65:46.

Das zweite Spiel bot den Zuschauern eine kämpferische erste Halbzeit. Der TV Arzbach schaffte es mit viel Engagement der angereisten Mannschaft aus Trier Paroli zu bieten, sodass man zur Halbzeitpause lediglich mit 2  Punkten Rückstand in die Kabine ging. In der zweiten Halbzeit konnte sich Trier gegen die aus dem ersten Spiel physisch geschwächte Mannschaft durch einen 14:0 Lauf absetzen und gewann am Ende das Spiel deutlich mit 35:62.

Bereits vor dem dritten Spiel waren somit Neustadt und Trier für die Rheinland-Pfalz Meisterschaft qualifiziert und es galt den Titel Rheinlandmeister unter sich auszuspielen.

Und es wurde ein echtes Finalspiel! Das Spiel gestaltet sich durchgehend spannend und hielt die rund 150 Zuschauern in Atem. In der ersten Hälfte konnte sich Neustadt mit 15 Punkten absetzen und schien den Sieg schon in der Tasche zu haben. Die Mädels des TVG Trier kamen aber hochmotiviert aus der Kabine und konnten sich bis auf 4 Punkte herankämpfen. Am Ende konnte Neustadt seinen Vorsprung aber sichern und gewann mit 69:62. Somit wurde man Rheinland-Meister 2018/19 und darf auch das Turnier zur Rheinland-Pfalz Meisterschaft am 17.02.2019 in der heimischen Halle ausrichten.

Für den SFN spielten: Paffhausen, Dittscheid, Grauel, Hack, Neitzert, Gurra A., Gurra G., Strunk und Weißenfels



Neustädter "GIRLPOWER" auf der Siegerstraße

Ein perfektes Wochenende für alle Basketballgirls aus Neustadt! Am Samstag-nachmittag sicherten sich die Damen mit einem 56:33 gegen den TV Arzbach vor heimischer Kulisse den zweiten Sieg der Saison und damit auch die Tabellenspitze in der Landesliga Rheinland Süd.
Sonntagmittag fuhr die U18w an die Mosel um dort mit 39:102 einen Sieg über den TuS Treis-Karden zu feiern. Nun steht die U18w ebenfalls an Position eins der Tabelle.
Nachmittags erwarteten dann die Mädels der U12w die Jungs des  BBC Montabaur II zu einem äußerst spannenden Spiel, das die Neustädterinnen in der Verlängerung mit 51:49 für sich entscheiden konnten. Sie rücken damit auf einen sicheren 5. Tabellenplatz auf.
Bei den Jungs sah es leider nicht ganz so rosig aus. Die Herren, die am vergangenen Wochenende die SG Lützel-Post Koblenz IV mit 64:55 geschlagen hatten, unterlagen dem BBV Lahnstein am Samstagabend in der WTG-Halle.
Am Sonntagmorgen mussten sich auch die Jungs der U12m dem BBC Montabaur kanpp mit 63:66 geschlagen geben. Hier kann man sicher gespannt sein auf das Rückspiel in Montabaur. In der Tabelle liegen die Neustädter nur einen Sieg hinter den Westerwäldern auf Platz drei.

 

Danke!

Sagen die Jungs und Mädels der U10 der Sportfreunde Neustadt – Basketball.

Das junge Team freut sich über die neuen Trikots, gesponsert von Hufbeschlagschmied Franz Dächer junior aus Asbach-Oberplag.

Zweiter Sieg für Neustädter "GIRLPOWER"

Nachdem die Mädels der  U12w am ersten Ferienwochenende bereits in Montabaur mit 46:60 gewinnen konnten, ging es nach einer Niederlage gegen den Tabellendritten Rübenach am vergangenen Wochende nach Andernach.

Auch hier standen den Mädchen größtenteils körperlich überlegene Jungs gegenüber. Nach einem holperigen ersten Achtel kam aber Fahrt auf und die Mädchen machten Punkte gut. Nele schien an der Mittellinie nur darauf zu warten, dass die gegnerischen Jungs ihr den Ball "anreichten", damit sie damit blitzschnell zum Korb sprinten und und diesen dort versenken konnten. Auch die anderen Mädchen konnten punkten und so übernahm Neustadt die Führung.

Nach der Halbzeit kamen die Andernacher deutlich besser ins Spiel. Ein aufgeschlagenes Knie von Antonia brachte  die Mädchen erheblich aus dem Tritt und erst nach einer deutlichen Ansprache des Trainerduos spielten die Mädchen wieder konzentriert und konnten schließlich verdient mit 31:46 gewinnen.










Zweites Spiel der U12m …

Toll gespielt, leider verloren...

Mit dem zweiten Spiel, am Sonntag, den 23.09.2018, ging es für die Jungs der U12m nach Koblenz-Lützel. Schon beim Betreten der Halle und dem ersten Blick auf die Gegner aus Lützel war klar, es wird heute kein leichtes Spiel.

Nichts desto Trotz spielten die SFN-Jungs mit viel Einsatz und – nennen wir es ruhig – Leidenschaft. Die hohen Emotionen in dieser Partie zeigten sich auch in den teilweise doch sehr spektakulären Zusammenstößen einzelner Spieler, wodurch die Neustädter-Bank gezwungen war, beide erlaubten Auszeiten für sich zu beanspruchen um die Jungs wieder fit zu kriegen (...und „Wunden zu lecken“ ...)

Am Schluss konnte sich jedoch die Lützler-Mannschaft mit 18 Zählern absetzen und das Spiel mit 52:34 für sich entscheiden.

Für die beiden Neustädter Trainer – Jenny und Jörg – war am Ende eines ganz klar: Ein tolles, spannendes Spiel und eine starke Leistung der gesamten Mannschaft.

Wir freuen uns auf die Revange!

U12m - Auftakt in die neue Saison gelungen!

Am Sonntag, den 18.01.2018, ging es für die Sportfreunde Neustadt/Wied mit den Jungs der U12 nach Anhausen, zum ersten Spiel der Saison 2018/2019.

Die Sportfreunde Neustadt präsentierten sich in ihrer neuen Mannschaftskonstellation, hochmotiviert und als Einheit auf dem Feld.Dies zeigte sich vor allem in einem tollen Teamspiel, wodurch sich die Kids ihre Möglichkeiten zu Punkten, schnell und präzise erarbeiteten, und sie sich somit einen komfortablen Punktevorsprung bis zur Halbzeitpause sichern konnten.

Nach einer kleinen „Durststrecke“ zu Beginn der zweiten Hälfte fand die Mannschaft schließlich ihren Rhythmus wieder und konnte dadurch das Spiel mit einem wohlverdienten Vorsprung von 22 Punkten, mit dem Endstand 40:62 für sich entscheiden.

 

 

 

 


Auch die danach spielenden U18er gewannen  mit 41:71.

In Linz dagegen war an diesem Sonntag sowohl für die U12 Mädchen, die trotz tollem Teamplay gegen die Gegner noch nicht so viele Abschlüsse fanden (79:25) und die U14, die sich neu formiert erst noch zusammenfinden muss (88:26), für die Sportfreunde Neustadt nichts zu holen.


Dragons Rhöndorf vs. EN Baskets Schwelm 63:96

  

Beim  BHAG Spieltag in der Wiedparkhalle zu Neustadt/Wied war beiden Mannschaft anzumerken, dass die Preseason gerade erst begonnen hat. Vor allem bei den Drachen war anzumerken, dass ein stark verjüngtes Team mit vielen neuen Gesichtern eben eine längere Eingewöhnungszeit braucht, um die so wichtigen Automatismen in Offense und Defense zu entwickeln.

Headcoach Thomas Adelt musste gegen den letztjährigen Liga-Konkurrenten aus Schwelm wie bereits am Vortag auf Bo Meister, Noah Litzbach und den noch nicht anwesenden Joe Mvuezolo Junior verzichten und beorderte Davik Falkenstein, Raekwon Miller, Julian Jasinski, Yannick Kneesch und Alexander Möller in die Starting Five der Drachen. Angetrieben von einem bereits sichtlich gut aufgelegten Raekwon Miller gestalteten die Dragons das Testspiel bis zur Halbzeit offen und konnten mit einem Halbzeitstand von 34:37 ob der schweren Beine durchaus zufrieden sein.

Nach dem Pausentee schien das Wurfglück jedoch für diesen Tag aufgebraucht zu sein, während die EN Baskets Schwelm ihrerseits erst richtig heiß liefen. Sage und schreibe 8 Würfe von Downtown konnten die Mannen von Coach Falk Möller im Drachen-Korb unterbringen und somit bereits frühzeitig vorentscheidend davonziehen und sich einen letztlich verdienten Erfolg am BHAG Spieltag sichern.

Headcoach Thomas Adelt: „Das Ergebnis auf der Anzeigetafel ist für uns zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung noch absolut zweitrangig. Der Einsatz unserer Jungs hat gestimmt und mehr konnten wir jetzt noch nicht erwarten. Die weiteren Entwicklungen treiben wir nun in vielen Trainingseinheiten voran und haben dabei unseren Fokus klar auf dem ersten Spieltag der neuen Saison.“


Saisonabschluss 17/18

Weil die Sommerferien in diesem Jahr schon so früh begannen und gerade die jüngsten Korbjäger von der Wied ihre letzten Spiele erst kurz vorher absolvierten, wurde die Saisonabschluss-feier der Sportfreunde Neustadt kurzerhand auf den letzte Samstag der Ferien verlegt.

Aber dann ging es so richtig zur Sache: über 80 Aktive, von U8 bis Herren, zusammen mit Trainern und Eltern wurden in acht gemischte Mannschaften eingeteilt und zeigten beim „Spiel ohne Grenzen“, dass sie nicht nur mit roten Bällen gut umgehen können.

Ob beim Sackhüpfen, Kistenklettern oder Schwamm-transportieren, alle waren mit Begeisterung und Einsatz dabei.

Hatte man sich davor mit Kaffee und Kuchen gestärkt, gab es danach Würstchen und Steaks.

Gefeiert wurde bis spät in die Nacht.

Jetzt kann die Saison 2018/19 beginnen!


Klara ist deutscher Vizemeister U14w

Die U14-Basketballerinnen der BG Bonn sind deutscher Vizemeister. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Endspiel verloren die Bonnerinnen gegen die Hausherrinnen des BBC Osnabrück hauchdünn mit 48:50. Bis zum letzten Ballwechsel war das intensive Match noch offen.

Coach Bea Waffenschmied zeigte sich trotz der knappen Finalniederlage glücklich über den Verlauf der DM-Endrunde. "Wir waren ein absolut ebenbürtiger Gegner und haben den BBC zeitweise dominiert. Am Ende hat uns ein wenig das Glück gefehlt. Aber die Mädchen haben eine fantastische Saison gespielt", meinte sie.


Mit dabei: Klara Paffhausen von den Sportfreunden Neustadt


11. BVRP-Minifestival in Nieder-Olm

Am Freitagmittag machten sich 21 Kids und vier Betreuer der Neustädter Basketballer auf den Weg zum 11. BVRP-Minifestival in Nieder-Olm.

Nach der Ankunft im Gymnasium Nieder-Olm wurde zunächst ein Klassenzimmer als Bleibe für die nächsten zwei Tage bezogen. Schnell waren die Schlafplätze verteilt, alle Luftmatratzen aufgepumpt und die Schlafsäcke ausgerollt. Dann gab es für alle das begehrte Festival-Trikot und einen neuen Basketball.

Nach der offiziellen Begrüßung und dem etwas chaotischen Abendessen, bei dem die Mensa für alle 230 Kinder und 40 Betreuer doch ziemlich eng wurde, ging es auch schon ab in die Turnhalle, wo an 10 Stationen spannende Übungen zum Spiel um den roten Ball gefragt waren. Hier wurden die Teams für das weitere Wochenende zusammengestellt. Aus Unserer U9 und der U10 wurden „Ich - einfach unverbesserlich“, unser U12 bildete das Team „Drachenzähmer“.

Leider viel zu schnell war der erste Abend damit vorbei und es dauerte trotz den sportlichen Anstrengungen ziemlich lange, bis alle mal in Ihren Schlafsäcken lagen. Am nächsten Morgen waren aber alle früh auf und schon vor dem Frühstück wurde gedribbelt und die ersten Körbe geworfen.

Nach dem Frühstück waren dann auch gleich die ersten Spiele zu bestreiten. Dabei stand in erster Linie der Spaß am Spiel im Focus und man sah überwiegend faire, wenn auch nicht immer ausgeglichenen Spiele. „Ich - einfach unverbesserlich“ zeigten sich wie in der vergangenen Saison mit zwei Siegen und zwei Niederlagen kontinuierlich.

Die „Drachenzähmer“ hatte leider nicht so viel Glück, sie trafen in den Partien auf teilweise körperlich überlegen Gegner, so dass sich unsere Spieler mit weniger Körben zufriedengeben mussten.

Zwischendurch konnten alle auf der Hüpfburg „entspannen“.

Nach dem Abendessen stand dann das Coaches-Game an, danach ging es mit einer Vorführung im Rope Skipping weiter, wobei die gesehenen Tricks auch gleich selbst ausprobiert werden konnten.

Am Sonntag schliefen dann alle etwas länger und konnten mit Bravour die letzten Spiele bestreiten. Nach dem Mittagessen wurde es dann auch schon Zeit für die Verabschiedung.Damit ging für alle ein Wochenende voller Spaß, Spiel und neuer Freunde zu Ende.

Bis nächstes Jahr  Nieder-Olm, wir kommen wieder!


SF Neustadt bei den Telekom Baskets Bonn

54 Kinder und Jugendliche der Basketballabteilung der Sportfreunde Neustadt machten sich vergangenen Sonntag mit Eltern auf den Weg nach Bonn, um dort das Basketball Bundesligaspiel der Telekom Baskets Bonn gegen ALBA Berlin zu sehen.

Im mit 6000 Besuchern ausverkauften Telekom-Dome, bei toller Stimmung bekamen wir ein sehr spannendes Spiel geboten. Drei Viertel lang führten die Baskets, teilweise sogar mit einem zweistelligen Vorsprung, wobei sich die Gegner immer wieder herankämpften. Erst zwei Minuten vor Schluss gelang es Berlin, die Führung zu übernehmen und den Sieg mit 84:76 nach Hause zu bringen.

Das war zwar etwas schade, aber das Highlight für die Neustädter Kids, nach dem Match selbst auf dem Parkett zu laufen und Körbe zu werfen, konnte dies doch wieder aufwiegen.

Wir bedanken uns bei der BHAG, die uns dieses Erlebnis ermöglicht hat.